Fritz!Box-Telefonie unter Linux

Wer eine Fritz!Box mit Telefoniefunktionen sein Eigen nennen kann und als Betriebssystem Linux verwendet, sollte sich unbedingt dieses nützliche Tool ansehen.

ffgtk bietet einige nette Funktionen (Auswahl):

  • vollen Zugriff auf die Anruflisten der Fritzbox
  • die Möglichkeit Nummern direkt vom Computer zu wählen (in Verbindung mit ffgtk-dial auch direkt aus Firefox)
  • Integration anderer Adressverzeichnisse (z.B. Thunderbird)
  • Anzeige von Ankommenden Anrufen, samt Rückwärtsauflösung über Adressverzeichnis oder externe Rückwärtsauflösungsdienste (z.B. Das Örtliche)
  • Aktionen beim Abheben, Auflegen, etc.
  • Faxversand über den Computer
  • Anzeige einiger Verbindungsinformationen

So lässt sich zum Beispiel beim Annehmen eines Anrufes über einen Aktion definieren, dass der Messenger-Status auf „Beschäftigt“ gesetzt wird.

Wenn man weder mit VDSL noch mit vollem ADSL2+ gesegnet ist, ist es praktisch mit einem Mouseover seine aktuelle ADSL-Geschwindigkeit erfahren zu können.

Weitere brauchbare Hinweise und die Installation über ein entsprechendes Repository gibt’s im ubuntuusers-wiki.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.